Vorgehensweise zum Vorbereiten und Nachbearbeiten von TTX-Dateien

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie Ihre Einstellungen zum Übersetzen einer TTX-Datei in SDL Trados Studio angeben und wie Sie die Zieldatei nach der Übersetzung bearbeiten (also nachbearbeiten), um die Zieldatei wieder in den ursprünglichen Dateityp zurück zu verwandeln.

Bevor Sie beginnen:

Bevor Sie mit der Arbeit an TTX-Dateien beginnen, sollten Sie die TTX-Kompatibilität testen, um zu bestimmen, ob automatisches Tag Pairing aktiviert werden soll. Führen Sie dazu einen Übersetzungstest an einer repräsentativen TTX-Datei Ihres Projekts durch. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie in der Menüleiste Datei > Öffnen > Dokument aus, um die TTX-Datei in SDL Trados Studio zu öffnen.

  2. Drücken Sie Alt + Umschalt + Einfg, um alle Ausgangssegmente in Zielsegmente in SDL Trados Studio zu kopieren.

  3. Wählen Sie in der Menüleiste in der Ansicht Editor die Option Datei > Zieltext speichern unter aus. Das Dialogfeld Dateityp auswählen wird angezeigt. Speichern Sie die zielsprachliche Version in ihrem nativen Format (im ursprünglichen Dateiformat) und in einer TRADOStag (TTX)-Datei.

  4. Wenn das Speichern beider Ausgabedateiformate möglich ist, können Sie automatisches Tag Pairing verwenden. Wenn nicht, deaktivieren Sie das automatische Tag Pairing.

Vorgehensweise zum Vorbereiten der Dateien in SDL Trados Studio

So bereiten Sie die Dateien in SDL Trados Studio vor:

  1. Wählen Sie in der Menüleiste Extras > Optionen aus. Das Dialogfeld Optionen wird angezeigt. An dieser Stelle können Sie Ihre Standardeinstellungen für die Dateitypen angeben.

HINWEIS:

Wenn Sie diese Einstellungen stattdessen für das aktive Projekt oder das aktive Dokument angeben möchten, wählen Sie in der Menüleiste Projekt > Projekteinstellungen aus.

  1. Wählen Sie in der Navigationsstruktur Dateitypen > TRADOStag > Kompatibilität aus. Die Einstellungen für die Kompatibilität werden auf der rechten Seite angezeigt.

  2. Wählen Sie die Option Alle Inline-Tags als Platzhalter behandeln aus, um automatisches Tag Pairing zu deaktivieren, oder aktivieren Sie die Option, um Tag-Pairing zu ermöglichen. Weitere Informationen dazu, ob diese Option aktiviert bzw. deaktiviert werden sollte, finden Sie in dem Abschnitt oben.

  3. Wählen Sie in der Navigationsstruktur Dateitypen > TRADOStag > Tag-Überprüfung aus. Die Einstellungen für die Tag-Überprüfung werden auf der rechten Seite angezeigt.

  4. Geben Sie Ihre Einstellungen für die Tag-Überprüfung an, und klicken Sie auf OK, um dieses Dialogfeld zu schließen.

Jetzt können Sie Ihre TTX-Dateien in SDL Trados Studio verarbeiten. Sie können sie einem neuen Projekt hinzufügen oder mit dem Befehl Dokument öffnen direkt für die Übersetzung öffnen. Weitere Informationen zu den Schritten, die Sie abschließen müssen, finden Sie unter dem Thema Beispiel: Workflow bei der Übersetzung von TTX-Dateien.

Vorgehensweise zum Nachbearbeiten von Dateien

Nachdem Übersetzung und Prüfung abgeschlossen sind, führen Sie einen der folgenden Schritte durch, um das übersetzte Dokument zu generieren:

 

Siehe auch:

Überblick: Mit zweisprachigen Dateitypen arbeiten

Beispiel für einen Workflow bei der Übersetzung von TTX-Dateien